Was uns ein perfektes Wiener Schnitzel im Fotografen-Business lehren kann! • Starmayr Photography

Meine Familie trifft sich sehr gerne am Wochenende zum Lunch.

Jedes Mal taucht die Frage auf: „Wo gehen wir hin?“

Und jedes Mal entscheiden wir uns für das Landgasthaus Reif in Alkoven.

Nicht, dass wir nicht auch anderswo schon gut gegessen hätten, aber beim „Reif“  ist es einfach am besten.

Was zum Teufel hat ein Schnitzel mit dem Fotografen-Business zu tun?

Ganz einfach: Das Service, die Qualität, die Mitarbeiter und das Ambiente machen dieses Gasthaus zu etwas ganz besonderem und davon können wir alle noch etwas lernen.

 

1.    Hören Sie Ihren Kunden zu und kennen Sie die Vorlieben?

Im Gasthaus Reif wird unserem Hund „sein Menü“ schon ohne zu fragen serviert. Fragen sie ihre Kunden nach Details, die wichtig sein könnten um einen Fototermin für die Familie zu Erlebnis zu machen? Sie sollten wissen, dass die kleine Luise keine Puppen mag, sondern ein Fußball Fan ist!

2.    Die Kleinigkeiten machen Riesenunterschiede!

Ich schätze es sehr, dass uns Wirt Klaus Haberfellner beim Namen nennt. Und er gibt uns das Gefühl willkommen zu sein.  Kennen Sie die Namen Ihrer Kunden, wenn diese zum Fotoshooting ins Studio kommen? Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Kunden oder hetzen sie schon zum nächsten Termin?

3.    Im Gasthaus Reif werden regionale und hochwertige Produkte verwendet.

Wie sieht es mit ihren Produkten aus? Sind diese einzigartig, etwas Besonderes oder bekommt man diese bei jedem Discounter?

 

Dieses Business Modell sollten Sie übernehmen und unbedingt einmal in dieses herrliche Schnitzel vom Gasthaus Reif beißen!

http://www.nachrichten.at/freizeit/essen_trinken/restaurant_kritiken/Die-Zeit-ist-reif-fuer-Genuss-mit-Aussicht;art117,2557179

Melde Dich jetzt beim Newsletter an

und profitiere von kostenlosen Infos rund ums Studio Starmayr!

Bleib einzigartig!

Du hast Dich erfolgreich angemeldet! Schau bitte in Dein Postfach zur Bestätigung Deiner Mail